Hervorgehobener Artikel

Beginn

Mercatorhaus

Mercatorhaus – von der Königstraße aus gesehen. Die Räume befinden sich in der 2. Etage.

Der gesamte Monat Mai war angefüllt mit Planungen, Besprechungen mit allen Handwerkern, Architekt und Innenarchitekt, Depotplanern. Viele Ideen entstanden, viele wurden wieder verworfen, manche waren nicht umsetzbar. Die einfachsten waren in diesem Fall die Besitzer bzw. Vermieter, sie hatten von Beginn an großes Vertrauen und kamen mir bei meinen Wünschen und Vorstellungen entgegen. Sie spürten und wußten, dass es mir auch um ihr Gebäude geht, um den Erhalt und Rekonstruktion der Architektur.

Nachdem ich erst abgelehnt hatte und nach 2 Wochen des Nachdenkens in neue Gespräche einstieg, stimmten sie zu, Teile der Sanierung zu übernehmen. Ab da war es nicht mehr weit bis zum Abschluss des Mietvertrages.

Die Sanierungsarbeiten werden Anfang Juli beginnen und voraussichtlich zwei Monate dauern, dann kann die Praxistechnik installiert und erprobt werden. Ich hoffe im Oktober zu eröffnen.

Dr. Manhardt Barthelmie, praxis @dr-barthelmie.de

Hervorgehobener Artikel

Neues Projekt im Mercatorhaus

Das Mercatorhaus wurde im Jahre 1912 im Zentrum Duisburgs als repräsentatives Büro- und Geschäftshaus errichtet. Heute, wie vor über 100 Jahren, prägt die denkmalgeschützte Jugendstilfassade das Stadtbild. Es ist im Kriege unzerstört geblieben und in 5. Generation in Familienbesitz. Eine eigene Grundstüchverwaltung und ein Architekturbüro betreuen Haus und Mieter,

Hier habe ich tolle Räume gefunden, in denen ich mein erstes Loftprojekt, die Idee von großzügiger Kunst- und Sammlungspräsentation und Praxis verwirklichen kann. Allerdings muß vorher umfangreich saniert werden, besonders Decken und Böden sind vom Vormieter – einer gesetzlichen Krankenkasse – sehr schlecht und unsachgemäß behandelt worden. Ich habe dafür zu zahlen, wenn ich kann.

Mercatorhaus von der Königstraße gesehen.

Mercatorhaus von der Königstraße gesehen.

Eingang

Eingang

altes, unverändertes Treppenhaus von 1912

altes, unverändertes Treppenhaus von 1912

Teilansicht der Galerie

Teilansicht der Galerie

Flur vor den Praxisräumen

Flur vor den Praxisräumen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hervorgehobener Artikel

Endgültige Mietvertragsversion Steinsche Gasse

Da die Vermieter meinen Vorschlägen nicht zustimmen, ist eine Anmietung der Etage für mich nicht  möglich. Mietpreis und Nebenkosten werden so hoch angesetzt, dass eine Untervermietung der beidenn restlichen Räume von ca. 56 qm plus anteilig Flur und WCs für über 1000 € nicht möglich sein wird.
Das ist leider das Ende meines so viel versprechenden Projektes.

Es wird also weder einen KunstRaum noch eine Praxis für Zahnheilkunde in der Steinschen Gasse geben. Schade, es wäre ein toller Ort.

Hervorgehobener Artikel

Dental XO

Auf meiner Suche nach einer guten Dentaleinheit bin ich auf die XO-4 der dänischen Firma XO Care gestossen.
Ich habe sie in einigen Praxen und Kliniken von KollegenInnen meiner Studiengruppe, in der Uniklinik Aachen und sehr guten holländischen Praxen gefunden.
Die XO-4 hat ein attraktives preisgekröntes dänisches Design und eine hervorragende Verarbeitung. Sie erfordert ein spezielles ergonomisches Behandlungskonzept, das zu einer soliden, konzentrierten und gleichzeitig schonenden Behandlung führt – gut für Assistenz, Behandler und Patienten. Die Firma produziert seit 1951 Einheiten mit diesem Konzept, verbessert sich stetig und bekommt regelmässig weltweit Bestpreise.
Hoffentlich können wir bald beginnen.

XO-Care Einheit mit Kleinröntgen, in sehr technischer Ausführung schwarzlackiert.

XO-Care Einheit mit Kleinröntgen, in sehr technischer Ausführung schwarzlackiert.

Der Bezugsstoff läßt die Haut atmen und passt sich der Körperform an - hört sich sehr nach Komfort, beinahe Wellness an.

Der Bezugsstoff läßt die Haut atmen und passt sich der Körperform an – hört sich sehr nach Komfort, beinahe Wellness an.

Sanierungsbeginn

Treppenhaus von der 2. Etage aus.

Treppenhaus von der 2. Etage aus. Wenn alle Arbeiten beendet sein werden, wird es saniert unter Erhalt der alten Substanz.

In der Woche nach Ostern wird der große Aufzug instand gesetzt, repariert und erneuert.

In der Woche nach Ostern wird der große Aufzug instand gesetzt, repariert und erneuert.

Blick vom Aufzug in Richtung KunstRaum. Die Wände wurden teilweise entfernt zur Erstellung eines 2. Fluchttreppenhauses.

April 2016

Endlich liegt der Mietvertrag vor – an Details wird noch gefeilt. Die Projektplanung kann nach Unterzeichnung beginnen..

Der Plan zeigt den Grundriss des 2. Obergeschosses - rechts der grosse Kunstraum, danebender kleinere für den Behandlungsplatz und Nebenräume - Sterilisation, Aufbereitung, Lager, Labor.

Der Plan zeigt den Grundriss des 2. Obergeschosses – rechts der grosse Kunstraum, daneben der kleinere für den Behandlungsplatz und Nebenräume – Sterilisation, Aufbereitung, Lager, Labor.

Eröffnung im Herbst 2016

Den Eröffnungstermin meiner neuen Praxis geben wir auf dieser Webseite bekannt. Oder bestellen Sie hier den Newsletter praxis@dr-barthelmie.de, mit dem wir Sie dann gerne informieren. Bitte beachten Sie, dass diese Emailadresse noch nicht regelmäßig abgerufen wird.

Während der Bauarbeiten

Die Bauarbeiten in dem alten Druckerei-Gebäude an der Steinschen Gasse in Duisburg sind im vollen Gange. Auch die Planung der Praxis für Zahnheilkunde läuft, eingerichtet wird ein Behandlungsplatz nach neuestem Standard.

Auch in Zukunft gibt es Funktionsdiagnostik, Wurzelbehandlung, Implantologie, Parodontologie und Elektroakupunktur nach Voll. Natürlich gehören Prophylaxe und Zahnreinigungen durch geschulte Mitarbeiterinnen zum Programm.

Meine neuen Räume befinden sich in dem denkmalgeschützten Druckereigebäude der Rhein-Ruhr-Nachrichten aus dem Jahr 1920. Darin werde ich in der obersten Etage einen Loft mieten – bestehend aus einem großen und  einem benachbarten kleineren Raum, der der Behandlungsraum sein wird.

Das Loft-Gebäude, Praxis und KunstRaum befinden sich hinter den drei Fenstern oben rechts.

Das Loft-Gebäude, Praxis und KunstRaum befinden sich hinter den drei Fenstern oben rechts.

Den etwa 100 qm großen Raum widme ich meiner Leidenschaft für das Sammeln von Kunst und Design. Hier wird man in loser Abwechslung Kunst und modernes Design sowie kleine feine Sammlungen besichtigen können.

Der Loft-Raum vor der Sanierung und Neueinrichtung

Der Loft-Raum vor der Sanierung und Neueinrichtung

 

 

 

 

 

 

 

Jugend ist nicht ein Lebensabschnitt – sie ist ein Geisteszustand, sie ist Schwung des Willens, Regsamkeit der Phantasie, Stärke der Gefühle und Sieg über die Feigheit, Triumph der Abenteuerlust über die Trägheit. (Albert Schweitzer)