Unsere Praxis

Hygiene

Sicherheit, Vertrauen und Komfort sind wichtige Kriterien für Patienten bei der Suche nach einer Praxis. Daher steht die Praxishygiene, Aufbereitung und Pflege von Instrumentarium, sichere Wasseraufbereitung zur Vermeidung von Kreuzkontaminationen genau so an erster Stelle wie die Vermeidung von pathogenen Biofilmen und nachhaltige Desinfektion aller Praxisoberflächen.

  • Hygiene bei Behandlungseinheiten

    Das XO Konzept zur Infektionskontrolle maximiert wie keine andere Dentaleinheit die Sicherheit von Behandlungen.

    Die Vermeidung von Kreuzkontaminationen ist eine sehr wichtige, tägliche Aufgabe für jeden Zahnarzt. Die Wirksamkeit der Reinigung wird durch leicht zugängliche Komponenten und automatisierte Verfahren verbessert. Darüber hinaus müssen die Teile, die einer intensiven Reinigung unterliegen, robust sein und ihre Funktionalität über viele Jahre intensiver Verwendung beibehalten.

    XO CAREs Konzept der Infektionskontrolle ist einfach aber effektiv: die Anzahl der Teile, die der Zahnarzt berühren muss, ist auf ein Minimum reduziert. Die Teile, die immer noch in direkten Kontakt mit den Händen gelangen, müssen einfach zu lösen, zu reinigen, zu desinfizieren und vorzugsweise autoklavierbar sein. Das Management von aseptischen Verfahren mit Bezug auf die zahnärztliche Ausstattung sollte kein zeitaufwändiger Prozess sein. Daher erlauben die von XO Care entwickelten Lösungen eine schnelle Reinigung und die Automatisierung von vielen manuellen Abläufen zur Infektionsprävention. Damit besteht eine hohe Effizienz und Zeitmaximierung, die uns zur Behandlung der Patienten zur Verfügung steht. Diese wiederrum können sich sicher sein, dass alles so rein ist, wie es sein sollte. Der erste Schluck Wasser am Morgen ist eben frisch und nicht der kontaminierte Biofilm vom letzten Patienten des Vortages.

    Marzia L. Lauer hat die Ausbildung zur Sterilgutassistentin gemacht und achtet bei allen notwendigen Aufbereitungsvorgängen der kontaminierten Instrumente auf Einhaltung der RKI-Vorschriften
  • Wasserqualität der Behandlungseinheit

    Sauberkeit und Infektionsschutz haben heute In unseren Praxen einen hohen Stellenwert. Alle von uns eingesetzten Instrumente und Übertragungsstücke werden vor und nach Gebrauch in einem Thermodesinfektor gereinigt und desinfiziert, danach erfolgt die Sterilisation in einem Autoklaven mit Chargenkontrolle.

    Die zweite wichtige Hygienesäule ist die Aufbereitung des Wassers. Hier sind wir mit unserer XO-Einheit in einer weltweit einzigartig sicheren Lage.

    Prinzipiell können die Wasserleitungen einer Behandlungseinheit durch Mikroorganismen, wie Bakterien, Pilze und Protozoen besiedelt werden und einen Biofilm bilden. Eine regelmäßige Desinfektion der Wasserleitungen verhindert das Wachstum dieser Mikroorganismen und die Bildung eines Biofilms.

    XO Water Clean dekontaminiert die Wasserleitungen einer Behandlungseinheit ständig, indem eine kleine Dosis Peroxid in das Behandlungswasser abgeben wird.

    Darüber hinaus bietet das System sowohl tägliche also auch bedarfsorientierte Verfahren zur Desinfektion der Wasserleitungen. Beim täglichen Verfahrensablauf wird das Wasser über Nacht komplett abgelassen. Am folgenden Morgen erfolgt dann die Desinfektion des Wassersystems. Alternativ empfehlen wir das bedarfsorientierte Verfahren, wenn die Behandlungseinheit längere Zeit nicht im Einsatz war.

    Es ist nachgewiesen, dass XO Water Clean über die gesamte Lebensdauer von XO Behandlungseinheiten eine hohe Wasserqualität gewährleistet.

    Die XO-Einheit ist nicht nur schön gestaltet, die Desinfektion des Wassersystems und die Sterilisation von abnehmbaren kontaminierten Teilen wie Speischale, Griffe, Saugfilter und Kappen für die Saugschlauchansätze lassen sich einfach und schnell entfernen und desinfizieren oder sterilisieren.
  • Freihändige Bedienung

    XO Behandlungseinheiten sind fußgesteuert. Der Zahnarzt braucht seine Hände nicht, um während der Behandlung Instrumenteneinstellungen zu verändern, die Stellung des Behandlungsstuhls anzupassen etc. Das reduziert das Risiko einer Kreuzkontamination deutlich.

  • Antibakterielle Farbe

    Die antibakterielle Farbe auf den Metallteilen verhindert das Wachstum von Bakterien und Pilzen auf den Oberflächen der Behandlungseinheit. Die antibakteriellen Eigenschaften der Farbe wurde durch die Zugabe von Silberionen in die Farbstruktur erreicht. Die keimtötenden Eigenschaften der Ionen werden durch die Luftfeuchtigkeit aktiviert.

    Die Farbe verhindert erfolgreich das mikrobielle Wachstum durch:

    • Blockierung des primären Zellmetabolismus
    • Anhalten der Zellatmung
    • Verhinderung der Zellteilung

    Die antibakteriellen Eigenschaften in der Farbe bleiben über die gesamte Lebensdauer erhalten und bieten damit eine kontinuierliche und lang anhaltende Wirkung.

Terminvereinbarung

Rufen Sie uns für Ihren persönlichen Termin einfach an unter

0203 - 93 420 025
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kundenmeinungen

"Dr. Barthelmie betreut unsere Familie bereits seit vielen Jahren und leistet hervorragende Arbeit! Er nimmt sich für die Patienten viel Zeit und arbeitet sehr präzise. Die Praxis ist modern und technisch auf dem neuesten Stand."

Hannelore Mustermann

Sprechzeiten Praxis:

Mo, Di, Do
09:00 – 12:30 Uhr

14:00 – 17:00 Uhr
Mi & Fr
09:00 – 12:30 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung.

 

Öffnungszeiten Kunstraum:

Mo, Di, Do
14:00 – 17:00 Uhr

Kontaktdaten:
Königstraße 61
Mercatorhaus
47051 Duisburg

   

Tel. 0203 - 93 420 025
praxis@dr-barthelmie.de
www.dr-barthelmie.de

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Ganzheitliche Zahnheilkunde
  • Implantologie | Paradontologie
  • Kiefergelenktherapie (CMD)
REDAXO 5 rocks!